Sich selbst und andere führen

 

Der Workshop für Unternehmer und Selbstständige, die es satt haben,

Dinge mehrmals sagen zu müssen und nicht verstanden zu werden

 

Ich verrate Dir, wie Du die Kraft der Sprache nutzt, um endlich wieder Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu haben statt sie mit Kleinscheiß zu verbringen.


Damit Deine Mitarbeiter wissen, was sie tun sollen und das ankommt, was ankommen soll.

Viele Unternehmer stellen Mitarbeiter ein, um mehr Zeit zu haben.  

Die Realität sieht oft anders aus.

Vor allem in kleinen Betrieben mit bis zu 20 Mitarbeitern haben Unternehmer oft das Gefühl,

mit Mitarbeitern weniger Zeit als vorher zu haben.

Sie arbeiten dann noch mehr.

Denn:

Sie verbringen viel Zeit damit, den Mitarbeitern Aufgaben oder Vorgaben wieder und wieder zu erklären.

Wenn ein Mitarbeiter einen Fehler macht, ist der Unternehmer derjenige, der den Fehler am besten und schnellsten beheben kann.

Sie werden beim Arbeiten oft unterbrochen, z.B. durch Fragen von Mitarbeitern.

Das kostet Zeit.

Sie tun sich oft schwer, Aufgaben zu delegieren.

Teilweise entstehen Konflikte zwischen Unternehmer und Mitarbeiter oder unter den Mitarbeitern,

die die Aufmerksamkeit und den Fokus der Menschen auf sich ziehen.

 

Diese Unternehmer sagen Sätze wie:

"Würden Sie das Angebot vorbereiten?"

"Ich möchte keine Mitarbeiter mit Opfereinstellung mehr."

"Da kann man nichts machen."

"Ich schreibe schnell die Rechnung."

 

Vielleicht kennst Du solche und ähnliche Aussagen aus Deinem Alltag.

 

Es geht auch anders:

Es gibt Unternehmer, die ihre Mitarbeiter so führen, dass sie ihnen Arbeit abnehmen statt mehr Arbeit zu machen.


Es gibt Unternehmer, die auch schwierige und umfangreiche Aufgaben erstaunlich leicht an Mitarbeiter übergeben.

Manche Unternehmer gestalten das Miteinander in der Firma so vertrauensvoll, dass sie entstehende Konflikte schon im Vorfeld ansprechen und ausräumen können.

 

Früher dachte ich auch, ich muss alles selbst machen.

So gut, schnell und korrekt wie ich macht es sowieso keiner.


Damals stand ich als Inhaberin einer Physiotherapiepraxis

ca. 30 Stunden an der Behandlungsbank und habe Patienten behandelt.

10 - 15 weitere Stunden habe ich im Büro mit anderen Tätigkeiten verbracht:

Rechnungen schreiben

die Bearbeitung der Post

Anliegen und Probleme meiner 20 Mitarbeiter lösen

...

Ich glaube, Du weißt, wovon ich spreche.

In meiner kurzen Zeit im Büro schaffte ich nur das Nötigste.

Ich hatte zahlreiche Post-its mit Aufgaben, die von Tag zu Tag mehr wurden.

Aus Teamsitzungen nahm ich oft eine Liste von neuen Aufgaben für mich mit.

Aus Konflikten hielt ich mich am liebsten heraus oder versuchte, sie "unter den Teppich zu kehren".

Fehler meiner Mitarbeiter behob meist ich.

Bevor ich etwas delegierte, machte ich es lieber selbst.

 

Das war 2018.

Bevor ich 2019 an einem Unternehmertraining teilnahm. 

 

2021 arbeitete ich noch ca. 10 Stunden am Patienten.

2 Tage arbeitete ich im Homeoffice.

(das war vorher für mich als Physiotherapeutin undenkbar!)

Die meisten der Aufgaben, die ich vorher gemacht hatte, hatte ich an meine Mitarbeiter übergeben:

zum Beispiel die Abrechnung mit den Krankenkassen und das Schreiben der Privatrechnungen

und den Posteingang.

Dadurch, dass ich an 2 Tagen außer Haus waren, suchten sie nun erst einmal selbst eine Lösung.

Ich war mit den meisten Mitarbeitern mindestens 1 x pro Woche im Gespräch und konnte so Unklarheiten oder kleine Ärgernisse meist schnell aus der Welt schaffen.

 

2022 habe ich die Praxis an einen Mitarbeiter übergeben, der sie seitdem als Geschäftsführer führt.

 

DOCH HALT!

Bevor Du Dich auf die Suche nach einem Unternehmertraining machst:

Ich habe dort Vieles gelernt. Zum Beispiel was meine Aufgaben als Unternehmer sind.

Um dahin zu kommen, wo ich heute bin, brauchte ich eine Änderung

meiner Sprech- und Denkgewohnheiten.

Mit meinen alten Sprachmustern und Formulierungen habe ich mich selbst immer wieder selbst boykottiert,

mir die Macht genommen

und mich selbst klein gemacht.

Ich stammelte herum, machte schwammige Aussagen und war für meine Mitarbeiter nur schwer greifbar.

Das führte dazu, dass Aufgaben und Fristen unklar waren.

Es blieb offen, wie sie etwas tun sollten.

Wichtige Informationen kamen nicht an.

Trotzdem fragten sie nur selten nach.

Teilweise war noch nicht einmal eindeutig klar, dass ich Ihnen gerade eine Aufgabe übergeben hatte.

 

Kommunikation ist DER Schlüssel!

Vielleicht sagst Du jetzt: "Ja, ja, ich weiß schon. Ich habe auch schon ein Rhetoriktraining besucht. 

Das hat auch nichts gebracht.

Es liegt einfach an meinen Mitarbeitern. Manchmal habe ich das Gefühl, die wollen mich nicht verstehen."

Diese Gedanken sind mir auch durch den Kopf gegangen.

Ich hätte überall nach einer Lösung gesucht, nur nicht im Bereich der Kommunikation.

Bis ich ein augenöffnendes Erlebnis bei einer Begegnung mit dem LINGVA ETERNA Konzept hatte.

Ich hörte, was bei meinem Gesprächspartner ankam, wenn ich etwas sagte:

Alles mögliche - nur nicht das, was ich wollte.

Ich bekam vor Augen geführt, dass ich selbst oft gar nicht wusste, 

was ich in einem Gespräch erreichen wollte.

Kurz: Ich erfuhr, wie ich mir selbst mein Leben 

und das Leben meiner Mitarbeiter schwer machte.

Ich war erschüttert.

 

Und: Ich spürte die Kraft der Sprache.

Das A und O jeder Kommunikation.

Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Ohne mich zu verbiegen.

Es war magisch!

 

Nur mit dieser elementar wichtigen und wertvollen Grundlage war es möglich, 

Klarheit für mich zu finden.

Die Klarheit nach außen zu transportieren.

All die Gespräche zu führen, die mich näher an mein Ziel brachten:

Im ersten Schritt klare Ziele zu definieren.

An wichtige Informationen zu kommen.

Meine Wünsche zu äußern und meinen Standpunkt zu vermitteln.

Um Aufgaben abzugeben.

Es meinen Mitarbeitern leicht zu machen, meinen Ausführungen oder Anweisungen zu folgen. 


Das Wissen aus dem Lingva Eterna Konzept half mir, die passenden Worte zu finden.

Eine gute und wertschätzende Gesprächsatmosphäre zu schaffen.

Vertrauen aufzubauen.

Klar und eindeutig zu kommunizieren - mit mir selbst und mit anderen Menschen.

 

Ich sprach und dachte anders.

Ich fühlte mich anders.

Ich wirkte anders.

 

Das Schlimme ist: Dieses wertvolle Wissen lernst Du nicht in der Schule!

Das Gute ist: Du kannst es lernen.

So wie ich es gelernt habe.

 

Ob die Anregungen in meinem Workshop dazu führen, dass Deine Mitarbeiter Dir 

Arbeit abnehmen statt Dir mehr Arbeit zu machen,

dass weniger Fehler passieren,

dass Deine Mitarbeiter Dich weniger unterbrechen, 

Konflikte sich plötzlich in Luft auflösen oder 

es Dir leichter gelingt, Aufgaben zu delegieren -

 

das weiß ich nicht.

Das verspreche ich Dir auch nicht.

 

Was ich Dir verspreche:

Du wirst erleben, wie Wörter und Formulierungen wirken.

Du wirst diese Erlebnisse und das Wissen aus dem Workshop mit in Deinen Alltag nehmen.

Wenn Du die Anregungen umsetzt, wird sich etwas verändern.

Du wirst anders kommunizieren.

Das verspreche ich Dir.

 

 

Ist der Workshop das Richtige für Dich?

  • Du willst endlich wieder Zeit für die wichtigen Dinge haben
  • Du willst damit aufhören, dieselben Dinge wieder und wieder zu erklären
  • Deine Mitarbeiter sollen wirklich verstehen, was sie tun sollen
  • Du willst delegieren ohne, dass Aufgaben zu Dir zurückkommen.

Was bekommst Du?

  • Konkrete, leicht umsetzbare und anwendbare Anregungen für Deinen Führungsalltag, mit denen Du Stress und Hektik reduzieren kannst.
  • Einfache Schritte, damit Deine Botschaften Deine Mitarbeiter erreichen.
  • Verschiedene Möglichkeiten, Dich und Deine Position zu stärken und für andere verständlich darzustellen.
  • Du lernst, worauf es beim Delegieren ankommt und wie Du dafür sorgst, Aufgaben dauerhaft zu übergeben.
  • Ausreichend Gelegenheit zum Üben und Ausprobieren.

Außerdem  bekommst Du noch

  • Selbstbewusstes und souveränes Auftreten durch bewusste Sprache.
  • Sprachliche Aspekte, die Ordnung und Struktur in Deinen Alltag bringen
  • Ideen, wie Du spielend einfach Deinen Mitarbeitern Wertschätzung schenken kannst.
  • Wie Du Ziele klar und anziehend formulierst.
  • Sprachliche Ansätze, um eine gute Gesprächsatmosphäre zu schaffen.
  • Sicherheit und eine hilfreiche Struktur für verschiedene Gesprächssituationen.
  • Ein hohes Maß an Klarheit und Präsenz.

Was macht den Kurs aus?

  • Du bist mit Menschen zusammen, die ähnliche Situationen und Herausforderungen haben wie Du.
  • Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf der praktischen Anwendung.
  • Der Workshop ist ein geschützter Raum, in dem Du etwas Neues ausprobieren kannst.
  • Du bekommst direktes Feedback und hörst, was beim Gesprächspartner ankommt.
  • Ich arbeite an der Sprache an sich. Das heißt, Du kannst die Anregungen auf viele Situationen übertragen.
  • Du wirst erleben, wie Sprache wirkt - auf Dich und auf andere.

Häufig gestellte Fragen

Ich habe bereits andere Kurse zum Thema Kommunikation/ Gesprächsführung gemacht. Macht es noch Sinn, diesen Workshop zu besuchen?

Es gibt viele verschiedene Inhalte und Konzepte zum Thema Kommunikation: Verhandlungstraining, Verkaufsschulungen, Telefontraining, gewaltfreie Kommunikation, das Kommunikationsquadrat und vieles mehr. Ich arbeite in meinem Workshop an der gemeinsamen Grundlage dieser verschiedenen Ansätze und Schwerpunkte.

Das Besondere an diesem Kurs ist der Fokus auf die Sprache. Als Grundlage dient dafür das Lingva Eterna® Sprach- und Kommunikationskonzept. Ich arbeite mit Dir und den anderen Teilnehmern an konkreten Situationen, die ihr aus eurem Alltag mitbringt. Wir bleiben dabei auf der sprachlichen Ebene.

Es gibt keine Rollenspiele oder langwierige theoretische Erklärungen. Es geht direkt in konkrete Begebenheiten, die Wirkung Eurer Sprachmuster und welche Möglichkeiten es gibt, diese Wirkung in die gewünschte Richtung zu lenken. 

Die Anregungen und Impulse, die ich Dir gebe, sind schnell und einfach umsetzbar. Ich habe sie selbst in den verschiedensten Führungssituationen genutzt und damit Erfahrungen gesammelt. Ich gebe Dir in diesem Workshop meine praktischen Erfahrungen als Führungskraft mit diesem Konzept weiter statt nur eines theoretischen Konzeptes.

Dadurch dass wir an der Sprache als solches arbeiten, kannst Du diese Anregungen auf einen anderen Kontext übertragen und zum Beispiel auch im privaten Umfeld anwenden. Das gibt Dir die Möglichkeit, Deine Sprachmuster zu wandeln und eine andere Wirkung zu erzielen - sofort anwendbar und nachvollziehbar.

Hilft mit der Workshop, Gespräche besser zu führen?

Genau das ist das Ziel! Nach dem Workshop ist Dir bewusst, welche Wirkung Du mit Deiner Art zu sprechen, erzielst. Und wie Du diese Wirkung in eine positive Richtung lenken kannst. So dass Du mit den Gesprächen, die Du führst, andere Ergebnisse erzielen kannst.

Reden kann ich gut. Brauche ich den Workshop dann überhaupt?

Das kommt darauf an, wie Du gut definierst.

Du brauchst diesen Workshop eher nicht,

- wenn Du bereits bewusst auf die Wörter und Formulierung verwendest, die Du benutzt
- wenn Du bereits weißt, welche sprachlichen Aspekte wie auf andere wirken und bewusst wählst, welche Wirkung Du hervorrufen willst
- wenn Du jedes Gespräch souverän meisterst, Dich sicher fühlst und jederzeit das Gefühl hast, der Situation gewachsen zu sein
- wenn die Ergebnisse Deiner Gespräche immer mit dem übereinstimmen, was Du erreichen wolltest
- wenn Deine Mitarbeiter nach Gesprächen mit Dir immer genau wissen, was sie wie bis wann tun sollen und das auch so tun.

Vielleicht kannst Du trotzdem das ein oder andere Aha-Erlebnis oder eine Anregung aus dem Workshop für Dich mitnehmen.

Was beinhaltet der Workshop "Sich selbst und andere führen"?

Im Workshop erhältst Du Impulse zu 5 wichtigen Führungsthemen:

  • Du erhöhst das Bewusstsein Deiner eigenen Gedanken und Absichten und lernst Möglichkeiten, Deine eigene Stimmung mit Sprache positiv zu beeinflussen.
  • Wie kann meine Sprache zu einem selbstbewussten Auftreten beitragen?
  • Wie schaffe ich Voraussetzungen für eine vertrauensvolle Gesprächsbasis?
  • Wie gelingt es mir, klare Ziele zu definieren und zu erreichen?
  • Wie übergebe ich Aufgaben eindeutig und finde mit einer geordneten Sprache neue Wege der Mitarbeiterführung?


Zu jedem Thema bekommst Du mehrere konkrete Anregungen auf sprachlicher Ebene. Im Workshop greife ich Situationen aus dem Führungsalltag der Teilnehmer auf und gehe direkt in die Situation.

Wir machen keine Rollenspiele oder halten uns mit theoretischem Hintergrundwissen auf. Nach einer kurzen Einführung geht es direkt ins Thema und Du erhältst Rückmeldung dazu, was bei Deinem Gesprächspartner ankommt. Gemeinsam erarbeite ich mit Dir individuelle und stimmige Lösungsmöglichkeiten für Dich. 

Das sagen Teilnehmer über den Workshop

Bessere Ergebnisse, neue Perspektiven 
und mehr Klarheit für mich und die anderen
Warum ich diesen Workshop anbiete ...

"Ich erschaffe durch mein Wort!"

Foto von Markus Jung, Marion Haupt, Speaker, Workshop

Ich bin selbst seit über 15 Jahren Unternehmerin.

Als Nachfolgerin meines Vaters in seiner Physiotherapiepraxis mit 20 Mitarbeitern hatte ich etliche Herausforderungen zu bestehen. Eine lange Zeit fühlte ich mich permanent gehetzt, unter Druck und ohnmächtig. In einem Führungskräftetraining habe ich vor vielen Jahren erlebt, welchen Einfluss meine Art zu sprechen auf meinen Alltag hat.

Das Lingva Eterna® Sprach- und Kommunikations-Konzept hat meine persönliche Weiterentwicklung entscheidend vorangebracht. Es hat Klarheit, Präsenz und Wertschätzung in mein Unternehmen und in meinen Alltag gebracht. Als Lingva Eterna Sprach- und Kommunikationsberaterin gebe ich nun dieses wertvolle Wissen an meine Kursteilnehmer und Leser weiter.

Informationen hast Du wahrscheinlich genug ... Wenn Dir bewusst wird und Du erlebst, wie manche Worte und Formulierungen wirken, gelingt es Dir leicht, dies in Deinen Gesprächen und in Deinem Alltag umzusetzen. Und damit die gewünschten Ergebnisse zu erzielen!

Dieser Workshop wird Dir helfen, Deine Führungs-Kraft zu entfalten und anderen Orientierung und Sicherheit zu geben.

Präsenz oder Online - 

Du hast die Wahl

Tagesworkshop in Zirndorf

990,- €*

* zzgl. Mwst

Ein ganzer Tag in Präsenz am Stück

Termin: Freitag, 5.7.2024

9 - 18 Uhr

Onlineworkshop 

5 x 2 Stunden

990,- €*

* zzgl. Mwst

Beginn: Dienstag, 2.7.2024

15 - 17 Uhr

weitere Termine:

9.7., 16.7., 23.7., 30.7.2024

© 2024 Marion Haupt